H2O - Le spécialiste des bateaux fluviaux et maritimes
Bootsmakler für Hausboote, Binnenschiffe und Motoryachten
Kontaktieren Sie an 0380392300 oder h2o@h2ofrance.com
ALLE BOOTE ANZEIGEN
NEWSLETTER BESTELLEN
Sie sind hier >

FAQ

Kauf und Verkauf

Wo kann man die Boote besichtigen? Die Boote, die zum Verkauf stehen, sind fast ausschließlich in unserer Marina in Saint-Jean-de-Losne (Burgund, Côte d'Or), unweit von Dijon. Sie können das ganze Jahr über von Montag bis Samstag besichtigt werden – eine formlose Anfrage an unser Verkaufsteam genügt.

Kann ich das passende Boot für mein Budget finden? Damit wir den verschiedensten Ansprüchen genügen können, wählen wir Boote in den unterschiedlichsten Preisklassen aus. Die Verkaufspreise für die von uns angebotenen Boote reichen von 10.000 € bis 400.000 €.

Welche Ausstattung und welchen Komfort haben die meisten Boote? Unsere ausgebauten Boote verfügen über eine gute Ausstattung und bieten völlige Autonomie an Bord: Warmwasser, Strom, Heizung, Kühlschrank, Gasherd, ...

Was ist mit den Booten, die viele Motorstunden haben? Bei guter Wartung zeigen Bootsmotoren auf Verdrängerbooten keine Ermüdungserscheinungen. Ein Boot mit 3.000 Motorstunden zu finden stellt an sich kein Problem dar. Die weitaus meisten Bootsmotoren können tatsächlich ohne größere Reparaturkosten ungefähr 15.000 Motorstunden erreichen.

Ist eine Yacht mit einem Motor unter 200 PS seetüchtig? Es liegt nicht daran, dass ein holländisches Motorboot keinen Motor mit 200 PS hat, dass es nicht seetüchtig ist. Normalerweise sind diese Boote dafür gebaut, auch im Meer zu fahren, aber sie werden immer jemanden finden, der Ihnen das Gegenteil erzählt. Schon seit mehreren Jahren gibt es die Kategorien für die Navigation nicht mehr und es gilt ganz einfach, dass man je nach Entfernung zur Küste die passende Ausstattung haben muss.

Ich habe Interesse an einem Boot. Sollte ich ein Gutachten anfordern? Wir geben unseren Kunden immer die Empfehlung, dass während der Kaufverhandlungen der Rumpf begutachtet werden sollte. Die Vorgehensweise ist sehr einfach, weil wir die Boote dank unserer Reparaturwerft direkt in Saint-Jean-de-Losne aus dem Wasser holen können. Es sind regelmäßig Gutachter bei uns. Auf diese Weise erhalten Sie, zusätzlich zu unserer Beratung, eine unabhängige und professionelle Beurteilung.

Braucht man einen Notar, um ein Boot zu kaufen oder zu verkaufen? Nein, das ist nicht notwendig. Es handelt sich um einen privaten Kaufvertrag, der von H2O erstellt wird.

Welche Formalitäten gibt es im Zusammenhang mit dem Kauf eines Boots? H2O übernimmt während der Kaufverhandlungen alle Formalitäten für Sie (Beflaggung, Zulassung, usw.), ohne zusätzliche Kosten. Deshalb können Sie auch unbesorgt ein Boot unter fremder Flagge kaufen.

Muss ich Steuern zahlen, wenn ich ein gebrauchtes Boot kaufe? Der Kauf eines gebrauchten Boots unterliegt in Frankreich keiner speziellen Steuer. Es handelt sich um einen einfachen Verkauf eines beweglichen Guts, und man braucht keinen Notar.

Führerschein und Versicherung

Braucht man einen Bootsführerschein? In Frankreich muss der Kapitän eines Sportboots mit mehr als 6 PS Motorstärke einen Bootsführerschein haben. Je nachdem, wo Sie mit Ihrem Boot unterwegs sein wollen, können Sie die passende Variante wählen: « eaux intérieures » oder «grande plaisance», und/oder «Côtière» / «Hauturière ».

Muss man ein Boot unbedingt versichern? Wir empfehlen dringend, dass Sie eine Versicherung für Ihr Boot abschließen, damit ein Schaden durch einen etwaigen Unfall gedeckt ist. Außerdem verlangen manche Hafenmeister die Vorlage einer Versicherungsbestätigung, bevor ein Liegeplatz im Hafen zugewiesen wird.

Wie wird die Versicherungsprämie berechnet? In Frankreich dient im Allgemeinen der Wert des Bootes als Kalkulationsgrundlage für die Versicherungsprämie. Die jährliche Versicherungsprämie beträgt zwischen 0,8 und 1,2% des Bootswertes.

Liegeplatz und Instandhaltung

Wie hoch sind die Kosten für einen Liegeplatz? Die Kosten für einen Liegeplatz hängen von der Örtlichkeit und von den angebotenen Leistungen ab. Liegekosten sind in Großstädten wie Paris oder Lyon sowie auf dem Canal du Midi höher als in anderen Gegenden.

Wo kann man anlegen? Sie können einen Liegeplatz in der freien Natur, in der Nähe eines Dorfs oder in einer Marina wählen. In jedem Fall müssen gewisse Vorschriften beachtet werden, die Ihrer eigenen und der Sicherheit anderer Bootsfahrer dienen. So ist es zum Beispiel verboten, in einer Kurve oder unter einer Brücke festzumachen. Ihr Boot darf auf keinen Fall ein Hindernis für andere Boote in Fahrt darstellen.

Wie hoch sind die Wartungs- und Instandhaltungskosten? Bitte entnehmen Sie Details hierzu unserer Internetseite zu diesem Thema:http://h2o-bateau.fr/p_achat-budget-bateau.php

Steuern und Abgaben

Muss man für die Benutzung der Wasserwege Gebühren bezahlen? Man muss nur Gebühren für die Navigation bezahlen. Die Vignetten werden von VNF (Voies Navigables de France) ausgegeben. Die Gültigkeitsdauer für diese Vignetten reicht von einem Tag bis zu einem Jahr. Der Preis berechnet sich in Abhängigkeit von Abmessungen und Motorstärke. Bitte beachten Sie, dass Sie keine Gebühren zahlen müssen, wenn Sie im Hafen liegen und also nicht in Fahrt sind.

Muss man andere Steuern oder Abgaben zahlen? Wenn Ihr Boot navigierbar ist, wird keine Grundsteuer erhoben. Für ein Boot mit über 20 Meter Länge müssen Sie jedoch eine Fahrerlaubnis vom Typ « certificat communautaire » besitzen. Manchmal wird für die Nutzung der öffentlichen Einrichtungen eine Wohnsteuer erhoben. Dies hängt natürlich davon ab, ob Ihr Boot als Hauptwohnsitz betrachtet wird. Wir möchten Sie dringend bitten, mit uns über Ihre Absichten zu sprechen, damit wir Sie korrekt beraten können.



Weitere Informationen von H2O
  • Salon Fluvial
    Tag der offenen Tür
    mehr
  • Die Entwurfskategorien für Sportboote
    Die Entwurfskategorien für Sportboote
    mehr
  • Blitzschlag
    Boot vor Blitzschlag schützen ?
    mehr
  • Salon Fluvial 2016
    Club House
    mehr
  • Salon Fluvial 2016
    Rückschau auf den Salon Fluvial 2016
    mehr
  • Peniche ausHolz
    Der richtige Angebotspreis
    mehr
  • Die Wasserwege im Burgund
    mehr
  • Sollte ich ein neues oder ein gebrauchtes Boot kaufen?
    mehr
  • Das Musée de la Batellerie in Saint-Jean-de-Losne
    mehr
  • Ein Boot begutachten lassen
    mehr
  • Acht Tipps für eine sichere Fahrt
    mehr
  • Peniche ausHolz
    Im Blickpunkt: Antifouling
    mehr
  • Peniche ausHolz
    Aster, eine einzigartige Péniche in Frankreich
    mehr
  • Kromhout Motoren
    Kromhout Motoren
    mehr
  • Osmose-Polyester-Shell
    Osmose auf Booten
    mehr
  • Osmose-Polyester-Shell
    In Kürze erhältlich
    mehr
  • Bateau
    In Kürze erhältlich
    mehr
  • Etymologie bateau
    In Kürze erhältlich
    mehr
  • Peinture antifouling
    In Kürze erhältlich
    mehr



Mehr über H2O in einem Videoclip !


© Alle Rechte vorbehalten H2O | Mention légales | Kontaktieren Sie uns | Folgen Sie uns auf Facebook